Das Hygiene- und Sicherheitskonzept von FOX-TOURS

Wir lieben Reisen und freuen uns, dass Urlaub in den meisten europäischen Ländern im Sommer wieder möglich ist. Natürlich mit gebotener Vorsicht und unter Berücksichtigung von Hygiene- und Sicherheitsstandards. Wir verstehen sehr gut, dass Sie sich Gedanken machen - über Ihre Sicherheit bei An- und Abreise sowie während der Reise und über Ihre Gesundheit im Zielgebiet.

Ihre Gesundheit und Sicherheit haben für uns höchste Priorität. Aus diesem Grund haben wir einen 8-Punkte-Plan entwickelt. Wir bieten Ihnen für Ihre Reise den bestmöglichen Schutz. 

Insbesondere auf Reisen kann es hin und wieder und trotz sorgfältiger Vorbereitung und langjähriger Erfahrung zu unvorhergesehenen Ereignissen kommen. Doch auch hier kümmert sich unser geschultes Reiseleiterteam in Zusammenarbeit mit der FOX-TOURS Krisenzentrale in Deutschland selbstverständlich rund um die Uhr um Ihr Wohlergehen und Ihre Sicherheit.


1. Vor der Reise

Bereits mit Ihren Reiseunterlagen erhalten Sie von uns Informationen zu den Hygiene-Vorschriften. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise auf den Seiten des Auswärtigen Amtes sowie der jeweiligen Botschaft Ihres Reiselandes und verfolgen Sie aktiv die täglichen Nachrichten und Medien zum aktuellen Stand der Hygiene- und Sicherheitsvorschriften.

Nehmen Sie ausreichend Gesichtsmasken und Handdesinfektionsmittel mit. Wir empfehlen zudem dringend den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. Generell raten wir, bei Erkältungssymptomen wie Fieber, Atemnot und Husten, vorsorglich Ihren Hausarzt aufzusuchen und sich über das weitere Vorgehen beraten zu lassen. Falls Ihre Symptome auf eine Covid-19 Erkrankung hinweisen, empfehlen wir, einen Test durchzuführen und sich im Falle einer Infizierung eine Reiseunfähigkeitsbescheinigung für die Reiserücktrittskostenversicherung ausstellen zu lassen. In der Regel übernehmen diese bei solchen Fällen die jeweiligen Stornokosten. Falls möglich nutzen Sie bereits von zuhause aus den Online Check-in Ihrer Fluggesellschaft.

2. An- und Abreise

Für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel empfehlen wir Ihnen, durchgängig eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Bitte beachten Sie, dass derzeit ein durchgängiger Mund-/Nasenschutz im öffentlichen Personenverkehr (nah und fern) vorgeschrieben ist. Für Kinder unter sechs Jahren ist dieser nicht verpflichtend, wird jedoch empfohlen. Wer aus medizinischen Gründen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen kann, ist nicht verpflichtet. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Deutschen Bahn.

An Flughäfen sind Mund-Nasen-Bedeckungen derzeit noch nicht einheitlich vorgeschrieben, werden aber dringend empfohlen. Bitte informieren Sie sich vor Reiseantritt auf der Website des jeweiligen Flughafens über die dort aufgeführten Vorschriften. Es gelten die üblichen Abstands- und Desinfektionsregeln. Reisende sollten sich auf längere Wartezeiten und Verzögerungen einstellen. Daher empfehlen wir, frühzeitig vor Abflug am Flughafen zu sein:

- bei Reisezielen in der EU: mindestens 3 Stunden vor Abflug
- bei Reisezielen außerhalb der EU: mindestens 3,5 Stunden vor Abflug.

Im Flugzeug ist der Mund-/Nasenschutz derzeit obligatorisch, ein Wechsel nach vier Stunden wird empfohlen. Bitte informieren Sie sich vor Reiseantritt dringend auf der Webseite Ihrer jeweiligen Fluggesellschaft, da es teilweise unterschiedliche Vorschriften gibt. Die Flugzeughersteller Boeing und Airbus bestätigen die Verwendung von Hepa-Filtern in den Klimaanlagen, womit die Luftqualität vergleichbar ist mit der in Operationssälen oder auf Intensivstationen. Die Fluggesellschaften versuchen, Abstand zu gewährleisten, geben jedoch keine Garantie für einen freien Mittelplatz.

3. Ankunft im Zielgebiet/Transfer

Bei Einreise am Flughafen können stichprobenartig Gesundheitsprüfungen mit Temperaturmessungen durchgeführt werden. Sollten Sie leichte Erkältungssymptome verspüren und dennoch reisen wollen, empfehlen wir, sich 48 Stunden vor Abreise einem Corona-Schnelltest zu unterziehen und das negative Testergebnis mitzuführen und entsprechend vorzulegen.

Wir setzen für die meisten Reisen gecharterte Busse ein. Wenn möglich setzen wir große Busse mit mehr Sitzplätzen als Reisegäste ein, um Ihnen den bestmöglichen Abstand zu gewährleisten. Sollte es uns nicht möglich sein, einen eigenen Bus zu stellen, gelten die Belegungsgrenzen gemäß den lokalen Vorschriften des jeweiligen Zielgebiets. In den Bussen empfehlen wir dringend das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Desinfektionsmittel für die Hände wird bereitgestellt. Es gelten die lokalen Vorschriften.

Wo möglich, wird nur die hintere Tür der Busse zum Ein- und Aussteigen genutzt. Es erfolgt in der Regel ein systematisch koordiniertes Ein- und Aussteigen zur Kontaktvermeidung. Zudem gibt es feste Sitzplätze für die Dauer der Reise. Die Toiletten in den Bussen werden geschlossen, dafür werden planmäßig häufigere Pausen eingelegt. Darüber hinaus werden Vorhänge und alle sonstigen herausnehmbaren Textilien möglichst entfernt, insbesondere die Kopfstützen werden gründlich desinfiziert.

4. Check-in/Check-out

Der Check-in/Check-out erfolgt, wenn möglich, kontaktlos.

Ihren Zimmerschlüssel erhalten Sie in der Regel von Ihrem Reiseleiter und geben diesen beim Check-out auch wieder an Ihren Reiseleiter zurück. Weitere Formen des möglichst kontaktlosen Check-ins stellen der Online Check-in im Vorfeld, das Einchecken in Kleingruppen oder das Einchecken im Bus per Formular dar. Im Eingangsbereich der Hotels stehen in der Regel Desinfektionsspender bereit, bitte nutzen Sie diese und achten Sie insbesondere auch auf den notwendigen Abstand.

5. Hotelunterbringung

Die Hotels verfügen in allen relevanten Bereichen über eine ausreichende Menge an Desinfektionsspendern. Die Hotelangestellten tragen Mund-Nasen-Bedeckungen im direkten Kontakt mit den Gästen und werden im Umgang mit den Hygiene-Vorschriften zu Covid-19 geschult. Die Hotels sind angehalten, die Hotelmitarbeiter in festen Teams arbeiten zu lassen, um die Kontaktmöglichkeiten zu reduzieren.

Die Grundreinigung der Zimmer erfolgt vor jeder neuen Anreise mit geeignetem Desinfektionsmittel. Entertainment-Aktivitäten sind unter Einhaltung des Mindestabstands von 1.50 Meter in der Regel möglich, sofern es vereinzelt durch lokale Vorschriften nicht zu Einschränkungen kommt. Zu Beginn der Lockerungen kann nicht immer gewährleistet werden, dass alle Einrichtungen, wie z. B. Sauna, Schwimmbad, Fitnessraum in den Hotels geöffnet sind. Dies ist abhängig von den jeweiligen Bestimmungen des Reiselandes.

6. Verpflegung

Unsere Hotelpartner verzichten überwiegend auf Mahlzeiten in Büffetform. Die Mahlzeiten werden stattdessen größtenteils à la carte am Tisch gereicht. Auch ein Servieren des Frühstücks auf dem Zimmer ist je nach Hotel möglich. Falls erforderlich, werden feste Tischzeiten pro Zimmer vergeben. Sollte auf Büffets nicht verzichtet werden können, geben die Hotelangestellten das Essen in der Regel auf die Teller. In den entsprechenden Räumlichkeiten werden zwischen den einzelnen Tischen großzügige Abstände eingehalten (mindestens 1.50 Meter).

Auch bei Restaurants sind unsere lokalen Partner angehalten, auf das Einhalten der Abstandsregeln (mindestens 1.50 Meter) und eine à la carte-Verpflegung zu achten.

7. Reiseleiter

Unsere Partner-Agenturen vor Ort sind angehalten, alle Reiseleiter auf die Verhaltensregeln im Zusammenhang mit Covid-19 zu schulen und hierbei mit Gesundheitsbehörden und Gesundheitsspezialisten zusammen zu arbeiten. Im Krisenfall nimmt Ihr Reiseleiter direkt Kontakt zur Notfall-Zentrale von FOX-TOURS auf. Die Reiseleiter werden kontrollieren, dass der Bus gründlich gereinigt, gelüftet und desinfiziert wird.

8. Reisevarianten

8.1. Bus-Rundreisen

Bei jeder neuen Reisegruppe werden die eingesetzten Transferbusse hinreichend desinfiziert. Die Busse werden mit maximal 50 % der zulässigen Kapazität belegt, um einen ausreichenden Abstand zwischen den Reisenden zu erreichen. Dies gilt zunächst für Abreisen bis zum 30.09.2020. Desinfektionsmittel (Handspender) sind in allen Bussen ausreichend vorhanden. Bitte nutzen Sie diese beim Ein- und Aussteigen. Gäste, die während der Reise in einem Zimmer gebucht sind, können im Bus nebeneinander sitzen. Ansonsten gilt: pro 2er-Reihe nur eine Person. In den Bussen empfehlen wir generell das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Lokale Vorschriften sind insgesamt zu beachten.

Die Begrüßung erfolgt kontaktlos. Reiseleiter und Fahrer tragen einen Mund-/Nasenschutz.

Wo möglich, wird lediglich die hintere Bustür zum Ein- und Aussteigen genutzt und ein systematisches Ein- und Aussteigen anhand der Sitzplatzlage koordiniert. Die Toiletten in den Bussen werden geschlossen, dafür werden planmäßig häufigere Pausen eingelegt. Darüber hinaus werden Vorhänge und alle sonstigen herausnehmbaren Textilien überwiegend entfernt, insbesondere die Kopfstützen werden gründlich desinfiziert.

Bei Besichtigungen werden die Bestimmungen der einzelnen Länder zur Begrenzung von Gästen an den Sehenswürdigkeiten eingehalten und es wird explizit auf die Beachtung der erforderlichen Abstandsregeln hingewiesen (Mindestabstand: 1.50 Meter). Eventuell müssen hierfür Reiseabläufe angepasst werden (gegebenenfalls kann dies auch kurzfristig vor Ort geschehen). Der Reiseleiter trägt einen Mund-/Nasenschutz und spricht so laut, dass er für alle Reisenden trotz Abstand gut verständlich ist.

Sollten Sie während der Reise Krankheitssymptome aufweisen, wird sich Ihr Reiseleiter darum kümmern, dass Sie schnellstmöglich untersucht und falls möglich auf Covid-19 getestet werden. Zu diesem Zweck führt der Reiseleiter jederzeit Informationen über nahegelegene Krankenhäuser und Ärzte mit sich. In diesem Zusammenhang empfehlen wir dringend, eine Auslandsreisekrankenversicherung abzuschließen, die auch die Behandlung von Pandemieauswirkungen beinhaltet.

8.2. Fluss- und Hochsee-Kreuzfahrten/Landausflüge

Für Ihre Zeit an Bord und an Land gilt grundsätzlich das individuell von der entsprechenden Reederei ausgeschriebene Sicherheits- und Hygienekonzept.